AFF - HAUS IHLENFELDT - HAUS IHLENFELDT
AFF - HAUS IHLENFELDT - HAUS IHLENFELDT
AFF - HAUS IHLENFELDT - 014_3
AFF - HAUS IHLENFELDT - 014_4
AFF - HAUS IHLENFELDT - 014_5
AFF - HAUS IHLENFELDT - 014_6

Der Baukörper wendet sich nach Osten. Nach Süden dagegen umschließt das schlanke Haus auf der halben Grundstücksbreite einen ruhigen Innenhof. Das Erdgeschoß bietet auf verschiedenen Ebenen mit unterschiedlichen Raumhöhen fließende Bereiche für Kochen, Essen und Wohnen, durch ein Zimmer ohne Dach, dem Hofraum, ergänzt. Im Obergeschoß lassen sich je nach Bedarf bis zu vier Individualräume mit Blick nach Süden und zur Stadt hin abteilen.
Bei der Entwicklung der Typologie zum Haus Ihlenfeldt stand die Aufgabe, einen Grundriss zu schaffen, der auf die Entwicklung der Kleinfamilie eingeht. Räumliche Veränderungen sollten sowohl mit dem Wachsen der Familie als auch mit einem Wechsel der Eigentümer möglich sein. Alle Oberflächen und verwendeten Materialien tragen das Thema von nutzbaren Rohoberflächen. Das Thema der Oberflächen vom Standart bis Nachrüstung wurde damit ausgelotet: Fußböden aus Zementestrich - grundiert, in den Nassräumen Epoxidharzanstrich, Wände aus Poroton mit Kalkputz geweißt, Decken aus Beton gewaschen, grundiert, Fenster aus Lärchenholz geölt... Bei der Ausstattungen wurde auf Bauteilrecycling zurückgegriffen.

Links zu diesem Projekt: