HOCHHAUSSOCKEL_FOTO: TJARK SPILLE
<!-- test -->
HOCHHAUSSOCKEL_FOTO: TJARK SPILLE
WESTFASSADE_FOTO: TJARK SPILLE
WESTFASSADE_FOTO: TJARK SPILLE
SÜDANSICHT_FOTO: TJARK SPILLE
SÜDANSICHT_FOTO: TJARK SPILLE
VORPLATZ_FOTO: TJARK SPILLE
VORPLATZ_FOTO: TJARK SPILLE
FASSADENDETAIL II_FOTO: TJARK SPILLE
FASSADENDETAIL II_FOTO: TJARK SPILLE
projecticon

HOCHHAUS AM GÜTERBAHNHOF

  • HANNOVER
  • STATUS: REALISIERT
    BGF: 3.000 m²
    BRI: 10.800 m³
    JAHR: 2019-2021

Vor mehr als 140 Jahren errichtet, war der Hauptgüterbahnhof Entwicklungsgenerator der heutigen Nordstadt, einem zentrumsnahen Stadtteil von Hannover. Nach der Revitalisierung durch den von uns bereits zum Quartierszentrum umgebauten Güterbahnhof, gilt der geschichtsträchtige Ort inzwischen als urbaner Hotspot. Als Schlussspunkt des Ensembles wurde nun das neungeschossige Hochhaus, ehemalige Wohnheim und Büro der Deutschen Bahn, energetisch saniert.

Die neue anthrazitfarbene Trapezblechfassade des vollständig entkernten Gebäudes, setzt das Zusammenspiel von Innen- und Aussenraum des gesamten Areals fort.

Nach dem Umbau entsteht dort ein Hotel, mit einem im Erdgeschoss neu errichteten Frühstücks- und Veranstaltungsraum. Neben einem neuen Dach mit Technikaufbauten wurde ein zusätzlicher Feuerwehraufzug installiert, der insbesondere die Evakuierung der oberen Etagen sicherstellt, so dass auf ein zusätzliches Fluchttreppenhaus verzichtet und das bestehende Gebäude komplett erhalten werden konnte.