SÜDHALLE AUSSTELLUNGSANSICHT 1
SÜDHALLE AUSSTELLUNGSANSICHT 1
SÜDHALLE AUF DER GALERIE
SÜDHALLE AUF DER GALERIE
SÜDHALLE AUSSTELLUNGSANSICHT 2
SÜDHALLE AUSSTELLUNGSANSICHT 2
SÜDHALLE
SÜDHALLE
SÜDHALLE DETAIL
SÜDHALLE DETAIL
SÜDHALLE ANTRITT GALERIE
SÜDHALLE ANTRITT GALERIE
SÜDHALLE ABGANG GALERIE
SÜDHALLE ABGANG GALERIE
WESTHALLE
WESTHALLE
WESTHALLE AUSSTELLUNGSANSICHT 1
WESTHALLE AUSSTELLUNGSANSICHT 1
WESTHALLE AUSSTELLUNGSANSICHT 2
WESTHALLE AUSSTELLUNGSANSICHT 2
WESTHALLE AUSSTELLUNGSANSICHT 3
WESTHALLE AUSSTELLUNGSANSICHT 3
projecticon

AUSSTELLUNG LUFTFAHRT

  • DRESDEN
  • VERKEHRSMUSEUM DRESDEN
    STATUS: REALISIERT
    BGF: 466 QM
    JAHR: 2010-2012

Im Zentrum des Entwurfes für die Neugestaltung der ständigen Ausstellung Luftfahrt im Verkehrsmuseum Dresden steht die neu geplante Galerie in der Südhalle. Mit dem Aufstieg auf die Galerie kann der Besucher entsprechend einer Zeitreise die Entwicklung der Luftfahrt von Ballone bis zum Turbinenfligzeug erleben und repräsentativ für die einzelnen Zeitepochen originale Flugezuge und Modelle auf Augenhöhe betrachten. Die raumgreifende Fußbodengrafik ist der eines Rollfeldes nachempfunden und leitet die Besucher durch die Ausstellung. Die angrenzende Westhalle ist im Duktus einer Werkhalle geplant. Die hier ausgestellten Exponate sind Original Bauteile der in der DDR gefertigten Flugzeuge Iljuschin Il-14P und 152. Vergleichbar mit einer Produktionshalle stehen die Einzelteile auf Paletten wie zum Einbau bereit. Die gegenüberliegende Osthalle ist für die Museumspädagogik vorgesehen. Ein runder zentraler Tisch lädt ein zu Diskussion und Austausch über das Gesehene in der Ausstellung und das Erlernen an Hand von Experimenten.