ALLE FOTOGRAFIEN - ©HANS CHRISTIAN SCHINK
projecticon

FERDINAND-FREILIGRATH-SCHULE

  • BERLIN-KREUZBERG
  • STATUS: REALISIERT
    BGF: 1.470 QM
    JAHR: 2009-2011

Die Ferdinand - Freiligrath - Schule in Berlin - Keuzberg ist eine integrierte Haupt - und Realschule mit ca. 200 Schülerinnen und Schülern, welche zur Ganztagsschule mit doppelter Kapazität erweitert werden soll.

Das nach Entwürfen von Fritz Haak in den Jahren 1901-1903 errichtete Schulgebäude, ist samt hofseitig angeordnetem Lehrerwohnhaus und Turnhalle Teil eines denkmalgeschützten Gesamtensembles und präsentiert sich als viergeschossiger, im Mittelteil übergiebelter Bau mit einer Gesamtlänge von 104 m entlang der Bergmannstraße.

Durch die Etablierung wichtiger Funktionen im mittleren Gebäudeteil wird die vorhandene Gliederung des Gebäudes in einen zentralen Mittelteil und die beidseitig flankierenden Seitenflügel stärker als bisher herausgearbeitet, beginnend bei Mensa / Cafeteria im EG, über die Aula im 3.OG, bis hinauf zum Freizeitbereich im 2.DG. Das neu zu nutzende Dachgeschoss wird zukünftig durch eine skulpturale Verlängerung der Haupttreppenhäuser erschlossen, die Raumkuben im 1.DG mit ihren gefalteten Decken werden die Ateliers für Kunst und Textil aufnehmen und sind als wärmegedämmte Trockenbaukonstruktion innerhalb des bestehenden Dachtragwerkes eingeschrieben.