STRASSENBAHNDEPOT_SAAL
STRASSENBAHNDEPOT_AUFBAU
STRASSENBAHNDEPOT_SEECONTAINER GESTAPPELT
STRASSENBAHNDEPOT_SEECONTAINER
STRASSENBAHNDEPOT_INSTALLATION
STRASSENBAHNDEPOT_ELT_INSTALLATION
STRASSENBAHNDEPOT_INSTALLATION TOTALE
STRASSENBAHNDEPOT_SANITÄRCONTAINER
projecticon

STRASSENBAHNDEPOT

  • WEIMAR
  • STATUS: REALISIERT
    BRI: 4.347 QQM
    JAHR: 2002

Die Spuren der wechselvollen Geschichte und ursprünglichen Bestimmung des Straßenbahndepots sind noch immer in den Räumen wie an vielen Details spürbar. Die gegenwärtigen Maßnahmen zur Verbesserung seiner Nutzbarkeit werden mit minimalem Aufwand betrieben und betreffen Innenräume wie äußere Erscheinung. Kaum mehr als nur notwendige Maßnahmen kommen daher zur Ausführung. Der durch Entkernung wiedererstandene große Saal, auf dessen Boden wieder die alten Schienenstränge der Straßenbahn zu erkennen sind, ist der neue Produktionsort des zukünftigen „Kulturdepots“.Bildhaft und an hoher Nutzungsflexibilität orientiert, finden umgebaute Überseecontainer Verwendung. Der große Saal wird von zwei übereinandergestellten Containern in zwei Hälften geteilt, deren Innenleben aus Räumen für die Technik und Kasse / Gaderoben dienen. In den durch Teilabriss realisierten Hof paaren sich zwei Sanitärcontainer, welche durch ihre purpurende Farbe, umliegende Flächen - wie entstandene Außenwände und bestehenden Terrazzoboden-neu definieren.