projecticon

ERWEITERUNG DER KAISERIN-THEOPHANU-SCHULE

  • KÖLN
  • STATUS: IN AUSFÜHRUNG
    BGF: 11.786 QM
    JAHR: 2013-2019

Das Wettbewerbsgrundstück in Köln-Kalk befindet sich im Übergangsbereich städtischer Blockrandbebauung im Norden und großformatiger industrieller Strukturen im Süden. Die Schnittstelle wird durch die neu geschaffene Parkfläche südlich des Wettbewerbsgebiets markiert. Die Erweiterungsbauten des Gymnasiums bilden mit dem Gebäudebestand ein eigenständiges Ensemble und geben diesem mit dem zentralen Pausenhof eine neue Identität stiftende Mitte.

Alle Bauteile öffnen sich mit ihren Erschließungen in Richtung des zentralen Pausenhofes. Durch die erdgeschossige Freistellung der Gebäude werden Blick- und Wegeverbindungen zwischen den Parkanlagen möglich. Das bestehende Schulhaus und der Neubauflügel bilden einen Eingangshof, an dessen Ende der neue Haupteingang in das Gymnasium liegt.